Kampfsport

Kampfsport

Kampfsport-Equipment für jeden. Angefangen beim Boxhandschuh, über den Judo-Kampfanzug, Kampfsportmatte, Boxsack bis hin zum kompletten Boxring. Hier schlägt das Kampsport-Herz höher.



Kampfhandschuh MMA Professional
Paar ab 44,99 €
(inkl. MwSt.)
Kampfhandschuh MMA Professional aus Rindsleder. Ideal für den Wettkampf. Der Daumen ist frei, die anderen Finger werden einzeln durch sehr robuste Lederschlaufen geführt. Der einfache Klettverschluss sorgt für besten Halt. Man kann den Handschuh dadurch auch extrem schnell verschließen. Die weiche Beschichtung innen schont die Haut während des Trainings. Ein kompakter Handschuh, der allen Anforderungen des Vollkontaktsports gerecht wird.
Kopfschutz
Stück ab 46,90 €
(inkl. MwSt.)
Der Kopfschutz bietet beim Boxen, Thai-Boxen oder Kickboxen den optimalen Schutz. Details: Optimaler Schutz des Kinns, der Ohren und des Jochbeines Mehrfach-Klettverschluss am Hinterkopf Zusatzschnürung am Oberkopf Rinderleder
Boxhandschuhe Senior, Echtleder
Paar ab 42,90 €
(inkl. MwSt.)
Nur noch wenige Teile verfügbar
Echt-Leder Boxhandschuh im klassischen Design. Die Handschuhe sind außen schwarz, die Innenhand ist rot. Die Handschuhe sind mit einem Klettverschluss am Handgelenk ausgestattet und der Daumen ist über einen Steg mit dem restlichen Schützer verbunden! Somit wird der Daumen zusätzlich stabilisiert. Die Handschuhe sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Auch sehr gut zur Sandsackarbeit zu gebrauchen! Dieser Handschuh konzentriert sich auf das Wesentliche - klassisches Design - schlichte Farben - höchste Funktionalität und natürlich ein tolles Preis-Leistungsverhältnis!
Klappbarer Boxring
Stück ab 5.026,00 €
(inkl. MwSt.)
Patentierter, klappbarer Boxring 5 x 5 m oder 6 x 6 m. Ideal für vielseitig genutzte Sporthallen und bei geringen räumlichen Möglichkeiten. Einfaches Aufklappen und Zusammenklappen in nur 2 Minuten! Keine Montage bzw. Demontage notwendig. Maße zusammengefaltet = 1/7 der Aufstellfläche.
Maisbirne
100,90 €
(inkl. MwSt.)
Nur noch wenige Teile verfügbar
Aus Rindleder, ohne Füllmaterial, mit verstellbarem Aufhängeseil, Gesamtlänge ca. 45 cm.
Wurfmatte
Stück ab 569,00 €
(inkl. MwSt.)
Für gezielte Fall- und Wurftechniken, Polyetherschaumstoffkern. Überzug aus hochfestem PVC-Planenstoff, seitliche Entlüftung, Abmessung: 200 x 300 x 20 cm.
Judo-Kampfanzug
Stück ab 36,20 €
(inkl. MwSt.)
Baumwolle, 450 g, stabile Ausführung. Mit Matsuru-Label. Bestehend aus verstärkter Jacke mit durchgewebtem Unterteil, Hose mit Gummibund für alle Größen und Knieverstärkung. Inkl. weißem Gürtel.

Professionelles Kampfsport Equipment: MMA, Boxen, Judo und mehr

Alles, was Sie für Schule, Verein, öffentliche Einrichtung und privat benötigen: Von A wie Anti-Aggressionstraining bis Z wie Zui Quan

Für Schnellleser und -Leserinnen: Das Wichtigste in Kürze!

Welches Kampfsport Equipment brauche ich beim Boxen?

Kampfsport-Räume müssen komplett ausgestattet sein. Für professionelles Training benötigen Sie deshalb Kampfsportmatten, die den Boden weich auslegen. Boxsäcke und Punching Ball unterstützen das Training genauso wie Wandschlagpolster und Handpratzen. Wichtig ist, dass professionelle Einrichtungen einen Boxring haben. Wer zu Hause trainieren will, braucht den nicht unbedingt. Da sind ein Standboxsack oder ein Boxdummy praktisch. Mit Schlagkissen und Pratzen trainieren Sie jedoch auch in den eigenen vier Wänden optimal.

Was brauche ich für das Judo Training?

Für das Judo Training brauchen Einrichtungen nicht viel: Bodenschutzmatten reichen erst einmal aus. Allerdings benötigen die Trainierenden private Ausrüstung. Neben dem Judo Anzug und einem Gürtel (Anfänger und Anfängerinnen: weiß) können Gelenkschützer, Tiefschutz, Mundschutz und Bandagen sinnvoll sein. Das erfragen Sie aber besser bei Ihrem Trainer oder Ihrer Trainerin. Möglicherweise sollten Sie auch Mattenschuhe zum Training mitbringen. Wollen Sie zu Hause trainieren, eignet sich ein Springseil sehr gut zum Aufwärmen, für das Konditionstraining und das Trainieren der Bewegungsgeschwindigkeit.

Worauf sollte ich beim Kauf meiner Kampfsport Ausrüstung achten?

Bei den verschiedenen Kampfsportarten kommt es zu vollem Körperkontakt. Deshalb ist es wichtig, bei der Ausrüstung auf Qualität zu achten. Die Kleidung muss hochwertig vernäht sein, um beispielsweise beim Judo den Würfen standzuhalten. Die Schutzausrüstung muss hygienisch und leicht zu reinigen sein, muss wirklich schützen und darf keine Gefahr darstellen. Kampfsportmatten polstern den Boden und fangen Stürze ab. Zubehör wie Pratzen oder Box-Dummies muss außen komplett glatt sein, weil sich die Trainierenden sonst verletzen können. Benz Sport stellt selbst Kampfsport Equipment in den Werkstätten in Winnenden her. Das sind qualitativ hochwertige Ausrüstungsgegenstände und Geräte "Made in Germany", die Ihnen die nötige Sicherheit bieten!

Wie befestige ich einen Boxsack?

Der Boxsack gehört für alle Boxenden zu den wichtigsten Ausrüstungsstücken. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Boxsack zu befestigen: Der Sack kann über einen Drehhacken (Schwerlastdübel nicht vergessen) an der Decke befestigt werden. Achten Sie darauf, dass die Decke tragend ist - abgehängte Decken eignen sich nicht. Benz Sport führt jedoch auch Wandhängungen. Das sind schwenkbare Arme aus Stahl, die ein Stück von der Wand abstehen und den Boxsack sicher halten. Achten Sie bei der Befestigung auch hier darauf, dass Sie die Wandhängung an einer tragenden Wand befestigen.

Was zum Geier ist Zui Quan?

Sie haben mit Sicherheit schon von Zui Quan gehört oder sogar Vorführungen gesehen. Es handelt sich dabei um den sogenannten "betrunkenen Stil", der im chinesischen Wushu gelehrt wird. Wirklich bekannt wurde der Stil durch den Film "Drunken Master" mit Jackie Chan, der ihn offenbar beherrscht. Natürlich sind die Meister dieses Stils niemals wirklich betrunken. Aber die leicht torkelnden, weit ausladenden Bewegungen mit den akrobatischen Einlagen erinnern an die Bewegungen von Betrunkenen - daher die Bezeichnung. Tatsächlich ist der Kampfstil so anspruchsvoll, dass er im Shaolin Kung Fu erst ab dem Schwarzgurt gelehrt wird. Fallschutzmatten nicht vergessen! Sie werden beim Lernen häufig auf dem Boden landen.

Inhalt

Unterschied Trainingsraum - zu Hause: Was brauchen Sie wo?

Was Sie im Trainingsraum benötigen, hängt nicht nur vom Standort des Raums ab. In einem Vereinshaus, in der Kampfsportschule, im Jugendtreff oder im Klub muss im Prinzip die Raumeinrichtung stimmen. Bodenschutzmatten gehören dazu, denn beim Kampfsport ist ein normaler Boden einfach zu hart. Im Boxsport wird außerdem ein Boxring benötigt. Zusammenklappbare Exemplare lassen sich leicht verstauen. Viele Ausrüstungsteile sind nicht spezifisch für eine einzige Kampfsportart, sondern können für viele verschiedene Trainingseinheiten eingesetzt werden. Pratzen, Boxsack, Schlagpolster und Box-Dummy helfen beim Training der Schlag- und Tritttechniken. Schlagbirne und Punchingball trainieren die Geschwindigkeit und die Ausdauer. In einem professionellen Trainingsumfeld sollten diese Gegenstände nicht fehlen. Viele Trainierende schätzen es außerdem, wenn sie ihre persönliche Ausrüstung (Kleidung, Schutzausrüstung, Schuhe) über den Verein oder die Kampfsportschule beziehen können.

A wie Anti-Aggressionstraining: Einfach mal Dampf ablassen

Anti-Aggressionstraining soll aggressiven Verhaltensweisen im Alltag vorbeugen. Körperliche Übungen gehören zu diesem Training selbstverständlich dazu. Damit sich die Trainierenden nicht verletzen, ist eine speziell für dieses Training zugeschnittene Ausrüstung wichtig. Baumstämme und Bataca Schläger sind mit dicken Schaumstoffhüllen versehen. Die glatten Oberflächen sind feucht abwaschbar, sodass das Kampfsport Equipment hygienisch bleibt. Benz Sport achtet bei der Herstellung darauf, dass die Griffelemente zwar einen sicheren Griff erlauben, aber keine Verletzungsgefahr darstellen.

B wie Boxen: Ring, Seile, Handschuhe und mehr

Der Trainingsraum ist perfekt ausgestattet mit Boxbirnen, Schlagbällen, Polstern und Säcken. Ein Boxring steht ebenfalls da, perfekt abgespant mit Seilen. Was fehlt? Richtig: die Trainierenden! Und die wollen auch ausgestattet sein. Als Kontaktsport ist Boxen ohne Schutzausrüstung nicht denkbar. Boxhandschuhe und Tape schützen die empfindlichen Hände. Der Mundschutz sorgt dafür, dass die Mahlzeit nach dem Training nicht in flüssiger Form eingenommen werden muss. Und der Kopfschutz verhindert Verletzungen im Bereich von Gesicht, Ohren und Kopf. Der Mundschutz wird idealerweise individuell angepasst und sollte von Anfang an immer dabei sein. Kopfschutz und Boxhandschuhe besitzen regelmäßig Trainierende ebenfalls selbst. Aber es zahlt sich aus, für Besucher und Gäste, Neugierige und vergessliche Trainierende immer ein paar Sets an Ausrüstung vorrätig zu haben. Gilt auch für Seile, Gurte, Befestigungen und den Punchingball!

J wie Judo: Hose wie Jacke oder doch lieber Matte?

Judo ist eine Form des Ringens und kommt ursprünglich aus Japan. Das erklärt vielleicht auch die seltsamen weißen Pyjamas, in denen die Trainierenden sich auf der Matte zeigen ... Natürlich sind das keine Pyjamas, sondern es handelt sich um den sogenannten Gi. Der Judo-gi ist an den wichtigen Stellen verstärkt, sodass insbesondere die Jacke bei heftigen Attacken keinen Schaden nimmt. Doppelte Nähte und ein verstärktes Brustteil sprechen für die hohe Qualität des Anzugs. Hose und Jacke sind die übliche Kombination, dazu kommt der Gürtel. Und die Judomatte dürfen Sie auch nicht vergessen! Zu Hause benötigen Sie die allerdings nicht, denn die Matte bleibt im Trainingsraum. Ihr Einsatzgebiet ist übrigens in farbigen Kreisen aufgezeichnet, wettkampfkonform.

Persönliche Schutzausrüstung ist in allen Kampfsportarten wichtig

Es gibt nur sehr wenige Vollkontakt-Kampfsportarten, die ganz ohne Schutzausrüstung auskommen. Aikido ist eine davon: Außer Fallschutzmatten und einem Gi (der wie der Judo-gi verstärkt ist) benötigt man nichts. In allen Sportarten, die Schläge oder Tritte zum Kopf kennen, ist der Kopfschutz obligatorisch, und ein Mundschutz gehört ebenfalls zum Kampfsport Equipment. Beim Boxen, Thaiboxen und MMA kommen die auffälligen Handschuhe dazu. Oft werden auch Schienbeinschoner getragen. Bitte niemals den Tiefschutz vergessen! Den brauchen übrigens auch die Mädels, denn heftige Tritte können Leisten brechen lassen. Brustschutz, Handschutz und Fußschutz sind dagegen nicht so üblich. Es heißt zwar immer (Winston Churchill in den Mund gelegt), Sport sei Mord. Benz Sport glaubt, dass Sport sehr gesund sein kann - wenn das Equipment stimmt.

  • Kampfsport Equipment ist Vertrauenssache - Benz Sport kann Qualität

Kampfsport Equipment von Benz Sport ist Qualität aus deutscher Produktion. In dem in vierter Generation familiengeführten Betrieb kümmern sich 170 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen täglich um Ihre Anliegen. Bundesweit ist unsere Lkw- und Montagefahrzeugflotte von mehr als 20 Fahrzeugen unterwegs, um unsere Monteure zu Ihnen zu bringen. Denn selbstverständlich produziert Benz Sport nicht nur in der eigenen Schlosserei, Schreinerei und Sattlerei die Sportgeräte und Kampfsport Equipment. Sondern wir bauen auch alles für Sie auf. Darin haben wir Erfahrung, denn wir durften in den letzten Jahrzehnten zahlreiche internationale Wettbewerbe und Veranstaltungen ausstatten. Ohne unsere treuen Kunden und Kundinnen hätten wir es nicht so weit gebracht. Dafür bedanken wir uns selbstverständlich und versprechen, die gewohnte Benz-Qualität zu halten. Und zwar bei jeder einzelnen Schlagbirne genauso wie beim kompletten Boxring. Gleich bestellen! Die Auswahl in unserem Online-Shop ist groß!