Sprungkasten 6-teilig mit Spezialaussparungen : Artikel-Nr.20371
zoom_out_map
Sprungkasten 6-teilig mit Spezialaussparungen : Artikel-Nr.20371

Sprungkasten 6-teilig mit Spezialaussparungen

Deckel mit Aussparungen an beiden Stirn- und Längsseiten zum Einhängen von Turnbänken, Leitern etc. An den beiden Längsseiten 4 Öffnungen für die Aufnahme von Leitern und Sprossen. Sprungkasten aus Kiefernholz, 150 x 50 x 110 cm (B x T). Sprungkastendeckel wahlweise mit Rindleder- oder Kunstlederbezug.
Made in Germany.
Mit optionaler Rollvorrichtung - Transporteinrichtung mit 4 Doppelschwenkrollen und Seilzugbetätigung. Einfache und sichere Handhabung. Zum Anheben des Sprungkastens wird das Zugseil schräg nach oben gezogen und wird sofort durch die neue Klemme fixiert und der Kasten ist transportfähig. Zum Absenken des Sprungkastens wird das Zugseil einfach nach oben gezogen, löst sich von der neuen, mit Edelstahlzähnen bestückten
1.039,00 € (inkl. MwSt.) 873,11 € (o. MwSt.)
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Drucken

Beschreibung

Die seit Jahren bewährten und stetig weiterentwickelten Sprungkästen bestechen durch ihre stabile Massivholzkonstruktion aus bester, naturlackierter Kiefer. Die Kastenteile sind an den Ecken gezinkt und die Eckhölzer aus Hartholz sind durchgehend verschraubt und verleimt. Bei den mehrteiligen Sprungkästen können durch Auswechseln der Kastenteile verschiedene Übungshöhen aufgebaut werden. Die hochwertige Verbundpolsterung des Oberteils ist mit echtem Kernrindleder oder alternativ mit farbigem Kunstleder bezogen. Die Hartholz-Querschwellen sind mit weißen Gummipuffern ausgestattet. Sie erhalten Spitzenqualität für höchste Ansprüche! Länge 150 cm, Breite 50 cm, Höhe 110 cm. Nach DIN EN 916, DIN 7908. Rollvorrichtung bitte auswählen.
Das Holz stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern Europas - garantiert!

Details Zum Anheben des Sprungkastens, Seilzug mit Kugelknopf schräg nach oben, bis Anschlag, aus dem Sprungkasten herausziehen (ca. 20 cm). Seil fixiert sich in der innenliegenden Seilklemme. Die Kugel beim Transport des Sprungkastens in eines der unteren Grifflöcher schieben, um so ein Überfahren der Kugel zu vermeiden. Dieser Vorgang ist an beiden Stirnseiten des Sprungkastens durchzuführen.
Absenken Zum Absenken des Sprungkastens in die Betriebsstellung, Kugel aus dem Griffloch nehmen und zum Boden hin herausziehen. Dadurch wird das Seil aus der Fixierung der Seilklemme gezogen. Danach Kugel langsam Richtung Sprungkasten führen, wobei sich der Kasten absenkt. Dieser Vorgang ist an beiden Stirnseiten des Sprungkastens durchzuführen. Im Geräteraum reicht es aus, eine Seite des Kastens abzusenken.

Technische Daten

20371
Neuer Artikel
83.80 kg
Frachtversand
38-42 Tage

Ähnliche Artikel